Von der Idee zur Umsetzung

Für professionelle Hamburger Tanz- oder Theatergruppen ist es nahezu unmöglich, in Hamburg geeignete Probenräume zu vernünftigen Konditionen anzumieten. Also beschlossen wir, dauerhaft eine Lösung für dieses Problem zu schaffen. Und wir begannen, nach Räumen zu suchen – und zu suchen – und zu suchen.

Nach zwei Jahren erfolgloser Suche (immer mal wieder eine kleine Zwischennutzung hier und da, aber nichts Dauerhaftes, nichts wirklich Geeignetes) bekamen wir von der Kreativgesellschaft den entscheidenden Tipp: schaut Euch doch mal die ehemalige Theaterfabrik am Wiesendamm 24 in Barmbek an!
…weiterlesen

Statusbericht Februar 2015

Der Februar 2015 wird als der Mietvertrags-Verhandlungs-Monat in die Geschichte der WIESE eingehen. Anhand des Standard-Mietvertrags der Sprinkenhof GmbH arbeiteten wir uns gemeinsam mit der Vermieterin an allen Spezialthemen für unsere spezielle Nutzung ab. Es waren zähe und harte Verhandlungen – aber am Ende können beide Seiten mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Es wurden Lösungen für sehr komplexe Fragen, beispielsweise zu den Themen Untervermietung (essentiell für uns), Rückbauverpflichtung für die nutzerspezifischen Einbauten (hätten wir gut drauf verzichten können), Mieterhöhungen (darauf auch.;-)) und  Bauphase (wer überwacht wann welche Bauphase, wer nimmt Baumaßnahmen ab, usw.) gefunden.

Der Vor-Vertrag steht und wird am 03.03.2015 unterschrieben. Er ist Grundlage für eine städtische Anschubförderung und Basis für die Kreditverhandlungen mit der GLS-Bank, die als nächstes auf der Agenda stehen. Also: Daumen drücken und Sekt kalt stellen…

 


Aufsichtsratssitzung

Der Aufsichtsrat der WIESE e.G. hat diese Woche getagt und sich vom Vorstand den Stand der Dinge berichten lassen: Wir haben jetzt tatsächlich schon aussagekräftige Architekten-Zeichnungen, die ein Wahnsinnsprojekt versprechen. Weiterhin ist der Plan, noch in diesem Jahr den Bauantrag zu stellen und einen Mietvertrag unterschriftsreif auszuarbeiten!…

Read more

Beitritt zur Genossenschaft

Stempel MitgliedsantragWerden Sie Teil der Wiese: treten Sie der Genossenschaft bei und gestalten Sie mit – als Mit-Eigentümer. Hier können Sie lesen, wie das geht.

Wir wollen unsere Idee und deren Verwirklichung teilen. Jeder kann mitmachen. Daher Genossenschaft. Hier gibts die Anmeldeformulare für Natürliche und Juristische Personen zum Download und weitere Informationen zur Wiese eG:

[plain]Hier findet Ihr die Beitrittsformulare:
Beitrittsformular Natürliche Person
Beitrittsformular Juristische Person

Informationen über Genossenschaften als solche, was sie sind, wie sie entstanden sind, gibt es hier:
Das Wesen der Genossenschaft

Informationen zur WIESE eG, also zu der Genossenschaft, die am Wiesendamm in Hamburg Barmbek ein Probenzentrum für die Freie Theater, Tanz und Musikszene in Hamburg einrichten will, gibt es hier:
Die Vision der WIESE eG

hier gibt es die Satzung zur Ansicht:
Die Satzung der WIESE eG, Textversion

hier gibt es die Satzung zum Download:
Die Satzung der WIESE eG, Download[/plain]

…weiterlesen


Sören Fenner zum wirtschaftlichen Konzept

Sören, mieten kann ich die Wiesen-Räume als Genossenschaftler, aber auch als Nichtmitglied. Es soll Dauermieter und Kurzzeitmieten geben. Als derjenige, der das Konzept rechnet, sprachst Du sogar von einer „Win-Win-Win“ Situation. Wie kann ich mir das vorstellen? Tobias

Also: Als Dauermieter hast Du einen oder mehrere „feste“ Räume, für die Du eine günstige Miete bezahlst. Wenn Du diese festen Räume nicht die ganze Zeit brauchst, versucht die Wiese e.G., sie in den freien Zeiten an Kurzmieter zu vermieten. 40 % der Kurzmieter erhältst Du als Dauermieter!
…weiterlesen

Architektur

Parallel zu der Entwicklungen des wirtschaftlichen Konzepts der Wiese eG und der politischen Lobbyarbeit begann die Architekturplanung. Es galt, ein komplexes Raumprogramm umzusetzen. Natürlich ist dies ein sehr dynamischer Prozess, standen doch am Anfang die genauen Bedürfnisse der Nutzer noch nicht fest.

Insofern geben die hier gezeigten Modelle nur einen frühen Entwicklungsstand wieder, dabei unterstreichen sie aber die Ernsthaftigkeit, mit der in der Planung vorangegangen wird.
…weiterlesen


Log in or Sign Up