Skip to main content

Sommerbühne
2024

Theateraufführungen für Erwachsene und für Kinder, Konzerte und eine Lesung – auch in diesem Sommer zeigen wir wieder ein buntes Bühnenprogramm in der WIESE!

Bei schönem Wetter unter freiem Himmel auf unserem Hinterhof. Bei Regen im Haus.

 

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt-Nord

Freitag 07.06.

Inside Sybille

19 Uhr / Theater / 80 min

Das Kultstück vom Hamburger Künstlerinnenkollektiv „ausgesprochen frei“

Sybille ist Anfang dreißig und steht vor den Trümmern ihrer frisch zerbrochenen Liebesbeziehung. Sie will einmal in ihrem Leben einfach nur Single sein und Sex haben. Unverbindlich. Eigentlich ganz einfach, wenn da nicht all die Stimmen in ihrem Kopf wären: Die Liebe, die Lust, Hippokrates, die Moral, Gott, Sex and the City, Tinder, Freud, Frauenmagazine, Madonna, Simone de Beauvoir, Feminismus, das Patriarchat (…). Sie alle erwachen zum Leben und treten mit ihr, aber auch miteinander in einen Dialog, kommentieren, diskutieren was das Zeug hält und verursachen vor allem eines: Chaos in Sybilles Kopf. Sybille lässt ihren Gefühlen und Gedanken freien Lauf und nimmt uns mit auf eine rasantbunte Reise durch ihr (Sex)leben und auf den Weg zu ihrer lang ersehnten Freiheit.

Das Hamburger Künstlerinnenkollektiv ausgesprochen frei beschäftigt sich mit den Themen Feminismus und Sexualität. In ihrem Theaterstück ‚Inside Sybille‘ setzen sie sich mit all den Stimmen auseinander, die Frau in Bezug auf ihre Sexualität beeinflussen und fragen: Wer oder was steckt eigentlich hinter unseren Denkmustern? Und von welchen können wir uns vielleicht getrost verabschieden?

Regie/Text: Kristina Nadj
Musik: Henrik Demcker
Kostüm/Bühne: Sara van der Borg

Mit: Hannah Ehlers, Kristina Nadj, Roxana Safarabadi, Catalina Suchomel

Eintritt 5€

Dienstag 11.06.

Danowski: Sturmkehre

19 Uhr / Lesung / 90 min

Till Raether 

Hauptkommissar Adam Danowski ist geliefert, seine Lage ist so bescheiden wie noch nie. Eigentlich hat seine Abteilung einen Erfolg zu verzeichnen: Der Fleetmörder ist gefasst, ein Serientäter, der seine Leichen Anfang der neunziger Jahre in den Hamburger Alsterfleeten versteckt hat. Ein fulminanter Ermittlungsdurchbruch.
Aber sein Chef sitzt Danowski im Nacken: Kienbaum, scharf auf den Posten als Polizeipräsident, will seine Cold-Case-Zahlen pushen. Und Danowski soll ihm helfen. Es gibt einen Fall, der wunderbar ins Profil des Fleetmörders passen würde, findet Kienbaum. Eine Frau, in den 1990er-Jahren verschwunden, nie aufgetaucht. Einen weiteren Mord könnte man diesem Täter doch sicher noch unterschieben. Danowski hat keine Wahl, denn Kienbaum hat ihn in der Hand. Er weiß etwas, für das Danowski in den Knast gehen könnte. Es gibt nur eine Möglichkeit, Kienbaum loszuwerden: Danowski muss die verschwundene Frau finden. Seine Suche führt ihn auf eine Insel, auf der ein einziges Haus steht. Und während Himmel und Meer im Sturm aufeinanderkrachen, steht Danowski vor der gefährlichsten Herausforderung seiner Polizei-Karriere …

Till Raether, geboren 1969 in Koblenz, arbeitet als freier Autor in Hamburg, u.a. für das SZ-Magazin. Er wuchs in Berlin auf, besuchte die Deutsche Journalistenschule in München, studierte Amerikanistik und Geschichte in Berlin und New Orleans und war stellvertretender Chefredakteur von Brigitte. Sein Sachbuch «Bin ich schon depressiv, oder ist das noch das Leben?» stand 2021 wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Seine Romane «Treibland» und «Unter Wasser» wurden 2015 und 2019 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert, alle Bände um den hypersensiblen Hauptkommissar Danowski begeisterten Presse und Leser. Band 2 «Blutapfel» wurde vom ZDF mit Milan Peschel in der Hauptrolle verfilmt, weitere Danowski-Fernsehkrimis sind in Vorbereitung.
Till Raether ist verheiratet und hat zwei Kinder

Eintritt 5€

Samstag 06.07.

Jubiläumsshow

ab 18 Uhr / Revue

MINOTAUROS & Friends

Die MINOTAUROS KOMPANIE  bringt nun schon seit 25 Jahren inklusives Profitheater auf die Bühne. Das muss gefeiert werden!

Bereits ab 15:00 ist der Hof geöffnet: Es gibt Angebote für Kinder, einen Bilder-Rückblick auf die vergangenen Jahre und eine Fotobox. Dazu kleine Leckereien, erfrischende Getränke und ausgelassene Stimmung. Ein inklusiver Tag unter dem Motto „Rück-Sicht auf Augenhöhe“. Die Minotauren freuen sich, ihn gemeinsam mit Euch zu verbringen!

Ab 18:00 heißt es dann: Bühne frei für die  Jubiläumsshow!

Uns erwartet ein buntes Revueprogramm aus Live-Musik, Theaterszenen und poetischen Beiträgen. Alt-Bekanntes und Nie-Dagewesenes.

Eintritt frei – kommt einfach vorbei!

Freitag 12.07.

Die Grille und die Ameise

16 Uhr / Kindertheater/ 40 min

Theater Fata Morgana

„Kommt herbei, seht, hört und staunt! Wir, die Herren Rille und Meise präsentieren euch eine bewegende Geschichte voller Dramatik und Poesie! Es ist Sommer. Der Himmel ist strahlend blau, die Sonne taucht die Welt in ihr goldgelbes Licht. Musik liegt in der Luft. Grillenmusik! Ja, tagein, tagaus zirpt die Grille die wundervollsten Weisen auf ihrer Fiedel. Und verzaubert so die Tiere auf der Sommerwiese: Den übellaunigen Mistkäfer, das vergessliche Eichhörnchen, oder die arbeitswütigen Ameisen. So verfliegt die Zeit und mit ihr der Sommer. Die Blätter werden bunt, bald schon fällt der erste Schnee. Bitterlich friert die Grille und die Kälte lässt ihre Fiedel verstummen. Und dieser Hunger! Weit und breit kein Futter zu finden. Verzweifelt sucht die Grille nach einem Unterschlupf. Doch wo sie auch anklopft, keines der Tiere, die unsere Grille im Sommer mit ihren lieblichen Melodien erfreute, öffnet ihr die Tür, niemand gibt ihr etwas zu essen! Schwach und schwächer wird unsere einstmals so fröhlich zirpende Heldin. Ist das das Ende?
Nein! Das ist doch kein Ende für unsere bewegende Geschichte voller Dramatik und Poesie!
Kommt herbei, seht, hört und staunt!“

Regie: Marcel Weinand
Spiel: Karl-Heinz Ahlers, Hartmut Fiegen

Eintritt 5€

Freitag 19.07.

Max der Kugelkäfer

16 Uhr / Kindertheater / 40 min

ein Figurentheaterstück des Mapili Theater für Kinder ab 4 Jahren.

Max, der Kugelkäfer hat eine Kugel gerollt. Nicht irgendeine Kugel, sondern eine ganz besondere Mistkugel. Diese Kugel sieht nicht nur gut aus, nein, sie klingt auch gut. Denn Max ist Trommler und auf der Suche nach jemandem, mit dem er Musik machen kann. Das aber ist gar nicht so einfach. Mist ist nicht jedermanns Sache und für Max beginnt eine Suche voller Abenteuer. Immer wieder eckt er an, zieht weiter und bleibt doch mit seiner Kugel alleine. Doch als er fast schon aufgeben will, taucht da wie aus dem Nichts plötzlich jemand auf, jemand mit dem Max im Traum nicht gerechnet hätte …

Max, der Kugelkäfer ist eine Geschichte zum Staunen und Lachen, eine Geschichte, die davon handelt seinen eigenen Weg zu gehen und nicht aufzugeben, und am Ende sogar … eine Liebesgeschichte.

Inszeniert mit einer Spielerin, 7 Figuren und Musik.

Bestes Figurentheaterstück beim 1. Hamburger Kindertheaterpreis 2007

Kulturpreis der Stadt Melle: „Meller Else“ 2011

Kindertheater des Monats Schleswig Holstein 2013

Puppenspiel: Dorothee de Place / Text und Musik: Manuel Virnich /Regie: Lars Maue und Jens Heidtmann Puppenbau: Ingo Woitke /Bühnenbau: Hinnerk Schmidt und Ingo Woitke /Gestaltung: Svenja Thilker

Eintritt 5€

Samstag 20.07.

Sing my Songs

19 Uhr / Konzert / 80 min

HannahLampion & Friends

Was passiert, wenn man die eigenen Lieder aus der Hand und vertrauensvoll an Freunde übergibt?

HannahLampion ist romantische Realistin und melancholische Optimistin. Sie denkt über die Schönheiten und Widrigkeiten der Liebe und des Lebens nach und schreibt Musik, die mal sanft, mal laut und auch mal zum Schmunzeln ist, aber immer direkt von Herzen kommt. Für sie gilt: „Lauwarm ist keine Option!“ und deswegen ist es auch keine Option, länger im gemütlichen Schneckenhaus zu bleiben und alleine vor sich hin zu basteln! So hat HannahLampion ihre musikalischen Freund*innen zusammengetrommelt und eingeladen, Lieder aus ihrer Feder zu interpretieren und auf ganz eigene Art auf die Bühne zu bringen. Es wird also ein großes Überraschungskonzert, sowohl für das Publikum, als auch für die Songwriterin selbst. Seid dabei und erlebt einen bunt gemischten, musikalischen Sommerabend unter freiem Himmel, der die unterschiedlichsten Spielarten der akustischen Popmusik erkundet.

Mit: HannahLampion, Henrik Demcker, Florian Miro u.a.

Eintritt 5€

Donnerstag 25.07.

Silent Applause

19 Uhr / Konzert / 70 min

Jon Kenzie

Blues, Folk und Soul sind die Genres, in den Jon Kenzie zu Hause ist. Inspiriert von Muddy Waters, Al Green, Bob Dylan und anderen begann er schon vor Jahren, seine eigenen Songs zu schreiben und vor Publikum zu spielen. Zunächst als Straßenmusiker, später dann in Clubs – im Vorprogramm für Bands wie The Dead South, Jack Savoretti u.a. und immer häufiger dann auch bei seinen eigenen Konzerten.

Mit groovigen Gitarrensounds und seiner markanten Stimme hat er sich im Laufe der Zeit eine stabile Fangemeinde erspielt. Auch in Hamburg, seiner zweiten Heimat neben Manchester/UK.

Während der Pandemie hat Jon die Zeit genutzt und Songs für sein – bereits viertes –  Album geschrieben, das er dann 2023 veröffentlichte. „Silent Applause“ ist – wie er sagt – sein bisher persönlichstes Album. Musik mit Seele und Groove, perfekt für einen Sommerabend auf der WIESE-Bühne!

Eintritt 5€

Datum
Programmname
Künstler
Kategorie
Fr. 7.6. um 19 Uhr
Inside Sybille
"ausgesprochen frei"
Theater
Di. 11.6. um 19 Uhr
Danowski: Sturmkehre
Till Raether
Autorenlesung
Sa. 6.7. ab 18 Uhr
Jubiläumsshow
MINOTAUROS & Friends
Revue
Fr. 12.7. um 16 Uhr
Die Grille und die Ameise
Theater Fata Morgana
Kindertheater
Fr. 19.7. um 16 Uhr
Max der Kugelkäfer
Dorothee de Place
Kindertheater
Sa. 20.7. um 19 Uhr
Sing my Songs
HannahLampion & Friends
Konzert
Do. 25.7. um 19 Uhr
Silent Applause
Jon Kenzie
Konzert