„KLOF. training_scores“ – Irina Demina

Vom 23.02. bis zum 01.03.21 war Irina Demina im Rahmen einer „Take Care“-Residenz  – gefördert vom Fonds Darstellende Künste –  zu Gast in der WIESE

KLOF (—> FOLK rückwärts buchstabiert) ist der Name eines multidisziplinären Forschungsprojektes, in dem die Tänzerin und Choreografin Irina Demina gemeinsam mit dem Informatiker David Samu die Möglichkeiten und das Potential eines Dialoges zwischen traditionellen/folkloristischen und digital erzeugten Choreografien  untersucht. Was passiert, wenn künstliche Intelligenz auf Basis von klassischen Folkloretänzen choreografisch improvisiert? Kann eine Maschine ein/e Choreograf/in sein?
Weitere Informationen und Videos zu diesem Projekt findet man unter: https://klof.tumblr.com/, https://vimeo.com/518064323, und: https://www.irinademina.com

copyright: Irina Demina